Sonntag, 23. Januar 2011

herr holbein, bitte melden!

rachel_ comey gürtel / hans holbein d. j., jane seymour, ca 1536/37, kunsthistorisches museum wien (bild)/ christian wijnants overall (bild)/ rachel comey top (bild), alles creatures of comfort.

ich gebe zu: manchmal geht es hier zu wie in einem mittelmässigen frauenmagazin- jetzt zum beispiel mal wieder. und dennoch, rauszufinden, wo gwyneth paltrows klamotten um einige kategorien günstiger nachzukaufen sind, ist ja eher der job von instyle und co, ich gehe die sache einfach mal kunstbeflissen an. nehmen wir also einmal an, es stünde ein besuch des kunsthistorischen museums wien an, wo man - im gegensatz zu den innerstädtischen fussgängerzonen - dem blick von lauter gut gekleideten damen erst einmal modisch standhalten muss: da wäre zum beispiel jane seymour, von hans holbein mitte des 16. jahrhunderts in wunderbarst abgestimmten klamotten portraitiert - womit kann denn die noch beeindruckt werden? nun denn, ich habe mich mal umgeschaut und bin auf zumindest farblich einigermassen stimmige kleidungsstücke gestossen, die frau seymours` ensemble einigermassen standhalten könnten. für ein abschliessendes geschmacksurteil müsste allerdings, wie ich fürchte, noch einmal herr holbein zu rate gezogen werden.    

Kommentare:

Simone hat gesagt…

ich glaube ich sollte wieder mal ins kunsthistorische museum gehen... danke für die anregung und die idee selber finde ich sehr inspirierend!

blica hat gesagt…

jep, es lohnt sich!

eulen hat gesagt…

sehr inspirierend!

Blog-Archiv

UA-36378747-1