Dienstag, 11. Januar 2011

die ganz normale gehirnwäsche.


prada_plateau treter, ss 2011 (bild)/ claudia knoepfel & stefan indlekofer, we love, vogue germany, januar 2011 (bild)/ alexei hay, cover elle italia, coco rocha, januar 2011 (bild)

immer dasselbe mit den neuesten modischen innovationen aus dem hause prada: erst einmal ist man sich nicht sicher, was man angesichts knallbunter streifenoptik und bananenprints sagen soll, doch die gewöhnungphase an buntgestreifte plateautreter und konsorten wird immerhin übergangslos eingeleitet - dank zahlreicher editorials, covershootings und werbeanzeigen, die selbstverständlich nicht um das imperium einer miuccia prada umhinkommen. und so kommt es dann, dass wir uns pünktlich zu saisonbeginn alle plötzlich ganz sicher sind: diese schuhe find` ich gut. oder wer mag da jetzt noch ernsthaft widersprechen?     

Kommentare:

Madame hat gesagt…

Ich mag sie überhautp nicht. Entspricht einfach nicht meinem Verständnis von Ästhetik.

Anonym hat gesagt…

;) hrhrhr, gut gesprochen

saigon hat gesagt…

na ja , die schuhe sind ein wisch-wasch von platformshuhen, beachschuhen am unten und englishen oldie schuhen.
ein bisschen von allem

Anja Krystina hat gesagt…

Und mich erinnern sie an Creepers. Und Creepers sollen eben nicht kitschig-bunt daher kommen.

mirikwidi hat gesagt…

Ich find sie nicht gut und hoffentlich wirkt die Gehirnwäsche in diesem Falle bei mir nicht (habe aber nicht wirklich Bedenken).

Annka hat gesagt…

ich fand die Chanel Clogs lange Zeit auch ganz furchtbar und habe dann als der Trend schon fast vorbei war beim scherzhaften anprobieren fast daran gefallen gefunden. Nur meine Prinzipien haben mich davon abgehalten und ich hoffe meine innere Stimme meldet sich auch sofort wenn ich nur darüber nachdenke, dass diese Prada Klötze irgendwie doch okay sein könnten.

Christina hat gesagt…

Ist wirklich ein tolles Beispiel, wie das mit dem "in sein" so funktioniert ;) Auch wenn sie mir persönlich auch nicht gefallen, bin ich mir sicher, dass es unzählige solcher Beispiele gibt, bei denen das funktioniert...Man muss es anschienend nur lange genug präsentiert bekommen um es schön zu finden.

kiki hat gesagt…

nee, also mein hit wirds nicht so!

The Urban Maiden hat gesagt…

Sorry, aber näää. Die Schuhe regen mich auf. Ich find sie hässlich. Mir fehlt die Fantasie um zu begreifen, wo genau die gut aussehen soll.

susan hat gesagt…

gibts in abgeschwächter form doch schon bei topshop diesen sommer: http://media.topshop.com/wcsstore/ConsumerDirectStorefrontAssetStore/images/colors/color7/cms/pages/static/static-0000012954/images/SS11-page3-241210.jpg

und die find ich eigentlich ganz gut.

Anne hat gesagt…

Mich erinnern sie seeeehr stark an die Kollaboration von Robert Clergerie und Opening Ceremony (2010). Mit dem entscheidenden Unterschied, dass ich die Modelle des Franzosen mochte.
Das hier bedarf tatsächlich einer gründlichen Gehirnwäsche und viel Medienpräsenz, denn ohne käme man nie auf die Idee, diesen hässlichen Lack-Moosgummi-Bast Hybriden gut zu finden! Argh.

Blog-Archiv

UA-36378747-1