Montag, 25. Januar 2010

toni hält "die zeit" in atem.


karl lagerfeld, rückkehr nach metropolis (toni garrn), vogue deutschland februar 2010 (bild)/ brigitte helm in metropolis, 1927 (bild).

in regelmässigen abständen werden ja nachfolgerinnen der deutschen vorzeigemodels schiffer und auermann ausgerufen. seit einiger zeit scheint eine heisse anwärterin auf deren nachfolge das hamburger model toni garrn zu sein. dessen ist sich relativ aktuell auch tillmann prüfer in der zeit sicher, der sich nicht mehr einbekommt angesichts des fräulein wunders toni. kostprobe gefällig? Man würde Toni Garrn niemals einfach umarmen wollen, schon aus Furcht, etwas kaputt zu machen. Wer sie zeichnen wollte, müsste das mit langen Schwüngen und mit einem fein gespitzten Stift tun. Sie hat einen Mund, aus dem alles, was sie sagt, irgendwie gut klingt, und Augen, die so durchdringend blau sind, als wären sie nachkoloriert. doch nicht nur das, herr prüfer schnappt fast lesbar nach luft: Wer Toni Garrn einmal getroffen hat, vergisst sie nicht. Sie zählt zu den Frauen, die in der Erinnerung nur noch schöner werden. angesichts eines solch klebrigen poesieeintrags fällt mir -ehrlich gesagt- nicht mehr ein, als das aktuelle vogue-editorial karl lagerfelds mit der hamburgerin in der rolle brigitte helms in metropolis heranzuziehen. ach so, und auch king karl findet wieder einmal die passenden worte, die denen tillman prüfers in fast nichts nachstehen: Wie kann ein so junges Mädchen so elegant und souverän wirken? keine frage, dass auch dieses zitat in besagten artikel eingeschoben wurde.

Kommentare:

Mary hat gesagt…

als ich die ausgabe als entwurf im büro hängen sah (insider und so) fragte ich C auch, ob das sein müsse. die frage verstand er nicht so recht, sie sei doch toll.

Matthias P. Lubinsky hat gesagt…

Karl Lagerfeld ist ein Gesamtkunstwerk. Man kommt ja kaum hinterher zu verfolgen, was der große deutsche Dandy alles produziert...
Auf Metropolis zum Anlass 60 Jahre Berlinale ist bislang kaum jemand eingegangen.
Mehr zu seinem Dandytum hier:
http://www.dandy-club.blogspot.com

Wir freuen uns über Kommentare!

proletkult hat gesagt…

Ich bin auch seit langem fasziniert von dieser puren Schönheit. Ständig sprudeln superlative Adjektive (gibt's das?) aus meinem Munde heraus, wenn ich sie beschreiben möchte. Man soll ja meinen, Schönheit sei langweilig, aber bei trifft das in keinem Fall zu. Und das Editorial zu Metropolis fand ich auch bemerkenswert, ein deutsches Model in der Neuinterpretation eines deutschen Stummfilms. Metropolis ist ein Meisterwerk des deutschen Films, Toni ein meisterhaftes deutsches Model! (Ich sag ja, Superlative...)

Gila hat gesagt…

lass doch den tillmann, der trifft halt nicht jeden tag so ein schönes mädchen. auch wenn der zeitmagazin-artikel wirklich cheesy ist, ist halt schon was dran an der behauptung, dass toni garrn besonders (schön) ist. ob das jetzt bis in die charakterliche tiefe reicht, die der herr prüfer hinter dem modelgesicht vermutet, kann ja streitbar bleiben. bei "prominent" auf vox ist jedenfalls (immer)noch eva padberg das neue deutsche supermodel :)

Blog-Archiv

UA-36378747-1