Mittwoch, 20. Januar 2010

die next topmodels?






smilla hat sie heute in köln alle vor die linse bekommen: einige der vielen germany`s next topmodel-bewerberinnen: katharina, mascha, bella, steffi, ruth (bilder smilla von anders-anziehen)

vor ungefähr zwei wochen habe ich hier über modelmädchenträume und germany`s next topmodel geschrieben. da wusste ich nicht, dass diese aussage derart charmante konsequenzen haben könnte: smilla, die das etwas andere kölner streetfashion-blog anders-anziehen betreibt, war heute beim deutschlandweit einzigen offenen casting in köln unterwegs, hat mädchen vor die kamera geholt - und mir einiges ihres fotomaterials zur verfügung gestellt. eine tolle geschichte, über die ich mich wahnsinnig gefreut habe - herzlichen dank dir, smilla! und um die sache etwas abzurunden, im folgenden einige schnelle fragen an sie, die heute am kölner palladium vor ort war. und ich bin gespannt, ob wir katharina, mascha, bella, steffi oder ruth wiedersehen und näher kennenlernen werden - entweder auf smilla`s blog oder eben bei pro sieben auf der mattscheibe. doch lange rede, kurzer sinn: sechs fragen an smilla...

wie hast du das offene casting in köln wahrgenommen? welche stimmung ist dir während der veranstaltung entgegengeschlagen?
Für mich hat die Veranstaltung ja nur draussen stattgefunden; drinnen durfte nur Pro7 Bilder machen, bzw teilnehmen. Draussen war die Stimmung seltsam unaufgeregt, was sicher auch an der enormen Wartezeit gelegen hat. Eine sehr lange Schlange bis zum Einlass hat Geduld für die Teilnehmerinnen erfordert. Natürlich wurde untereinander geguckt und geschätzt; „Wenn die weiter kommt und ich nicht…“ , aber insgesamt sehr unspektakulär. Deswegen ist dann auch mal ein Kamerawagen auf und ab gefahren, und hat energisch zum Jubeln und kreischen animiert.

was waren deine kriterien hinsichtlich der auswahl der zu fotografierenden mädchen/ jungen frauen?
Ich habs gemacht wie immer, wenn ich fotografieren gehe; wer mir auffällt und interessant erscheint, mich irgendwie neugierig macht, den sprech` ich an. Da ich mich auf meinem Blog über niemanden lustig mache, fallen die „tragischen“ oder „abseitigen“ Personen raus. Auch heute war meine Intention keineswegs jemanden vorzuführen. Ich wollte gerne sehen, wer da so aufkreuzt, mit welchen Motiven und Sichtweisen die Bewerberinnen unterwegs sind. Es war gar nicht so leicht meine Modelle zu finden. Mehrmals bin ich die lange Schlange auf und abgetingelt, und es hat mich eher selten zu jemanden hingezogen.

was hat dich besonders interessiert an den bewerberInnen?
Was ich wirklich jede gefragt habe, war, wie sie bei einem Weiterkommen beim Casting und in der Show den Umgang mit der eigenen Popularität und dem Erkanntwerden einschätzen. Und ob sie in irgendeiner Form besorgt sind verfälscht dargestellt zu werden; im Schnitt wird ja so lange manipuliert bis der Zickenterror perfekt ist, und das muss ja nicht unbedingt noch viel mit der Realität zu tun haben. Die Antworten fielen alle recht gleich aus; Sorgen macht sich da keine, und keine hält sich selbst für eine Zicke; das wäre dann also immer die andere im Bild. Insgesamt war da wenig Problembewusstsein in meinen Augen. „Das gehört eben dazu, wird schon nicht so schlimm kommen.“ Lustigerweise war Herr Pocher, quasi als letzte mahnende Erinnerung „draussen“ auch mit Kamerateam vor Ort, um die eine oder andere Teilnehmerin zu interviewen. Das mag ja alles wahnsinnig lustig gemeint sein, wenn ichs mal wohlwollend betrachte, geht aber doch meist zu Lasten der Vorgeführten. Außerdem hat mich interessiert wie ernsthaft die Mädchen ihre Teilnahme sehen. Ich konnte schnell unterscheiden zwischen denen „mit Koffer“ und „ohne Koffer". Manche haben sich selbst kaum Chancen ausgerechnet, wollte aber einfach gerne mal dabei sein. Die meisten hatten aber mehr oder weniger konkrete Hoffnungen.

wie haben die angesprochenen mädchen/ jungen frauen auf deine foto-anfrage reagiert? (wurde sich beispielsweise in pose geworfen? oder: gab es ablehnende reaktionen?)
Abgelehnt hat keine; in Pose geworfen hat sich aber auch kaum eine. Bei den Porträts haben ein paar dann schon versucht, irgendwie interessant zu gucken, was die Sache für mich erschwert hat, um ehrlich zu sein. Aber ich hab immer weiter geknipst, bis ich dachte jetzt ist was halbwegs natürliches dabei.

hast du etwas über die motivationen der bewerberInnen erfahren?
Große weite Welt der Mode, Reisen, teure Kleidung. Auf diese Frage habe ich selten einen flüssigen Satz als Antwort bekommen. Eine, die schon modelt, konnte ganz klar sagen daß sie ihre Karriere ankurbeln will. Bei einigen hatte ich den Eindruck, daß sie einfach noch sehr jung sind, und weniger sich selbst als Zentrum des Geschehens sehen, und aktiv vorgehen, sondern eher das Geschehen im Außen sehen, und sehr passiv antreten.

konntest du unterschiede ausmachen zwischen den reaktionen der ansonsten von dir auf der straße angesprochenen menschen und den castingteilnehmerInnen?
Ja. Das hat wie ich vermute vor allem 2 Gründe; zum einen war die Fixierung auf das Ereignis bei den Mädchen natürlich oberstes Thema, und so war die Begegnung in gewisser Weise vorgezeichnet. Zum anderen muss ich aber auch ganz ehrlich sagen, einige die ich heute angesprochen und fotografiert habe, hätte ich auf der Strasse vermutlich nicht angesprochen. Auch ich war ja wegen dem Ereignis GnTm da, und habe dort eben meine Modelle gesucht.

und wer in den nächsten tagen mehr lesen will, dem empfehle ich wärmstens, hier weiterzulesen...

Kommentare:

Nora hat gesagt…

Wie fein die Fragen sind...und die Antworten naklar auch.
Ich bin froh, dass ich zur Zeit nicht in Deutschland weile und den ganzen dämlichen Rummel nicht mitbekomme. Ich bin sowieso gegen den inflationären Gebrauch des Wortes Topmodel...aber wenn Heidi, kleine mini Heidis will, dann bitte.
Dein Blog gefällt mir echt gut, weiter so.

Gabelflüge hat gesagt…

Eine Freundin von mir war bei Casting! Sie hat sich den Rummel einige Minuten angeschuat und ist wieder gefahren.
Es muss wohl die Hölle gewesen sein!

enny hat gesagt…

Model.de - die große Modelagentur für Models, Fotografen,
Visagisten, Stylisten, Agenturen und Schauspieler. Das Model.de - Netzwerk steht allen Profis und
Amateuren offen topmodels und
dient als professionelle Präsentations-, Kommunikations-, Casting- und Akquiseplattform
für neue Kontakte, Jobs und Shootings

Blog-Archiv

UA-36378747-1