Donnerstag, 31. März 2011

wider den gutscheinsumpf.

und wieder einml macht ein modeblog ganz offiziell dicht: bloggerin raffaela schliesst die virtuellen pforten des frauenzimmers. traurig sei sie angesichts der abnehmenden qualität der schweizer modeblogsphäre, heisst es auf ihrem blog: das unhinterfragte hinnehmen von dresscodes an sinnfreien produktelancierungen oder die erwartete dauerbereitschaft zu überfreundlichem smalltalk mit pr-leuten und brandmanagern scheint gerade für junge bloggerinnen kein thema zu sein, bilanziert die bloggerin. mir bleibt angesichts dieser feststellung, die sich meiner meinung nach ohne weiteres auch auf die gesamte modeblogsphäre ausweiten lässt, das adieu im hals stecken. vernünftige kooperationen schön und gut - vorausgesetzt, der inhalt bleibt nicht auf der strecke. wenn aber blogs nurmehr im gutscheinsumpf versinken und eigene ideen obsolet werden, dann geht zunehmend die vielfalt flöten. und, wie ich bereits vor einigen monaten festgestellt habe: die schere, die sich da auftut, folgt leider nicht zuverlässig dem qualitätsprinzip.

Kommentare:

Lynn and Horst hat gesagt…

schade nur, das die "natürliche auslese" anscheinend die "guten" betrifft - wobei das wiederum ja sehr "natürlich" ist, in anbetracht der weltevolution... hm.

Epi hat gesagt…

Nehmen Sie sich das bloß nicht zum Vorbild! Ich will hier gefälligst auch künftig noch Spaß haben können.

smilla hat gesagt…

selbst ich bekomme derart viele derart absurde pr-mails, in denen ich mit euch und ihr angesprochen werde, mein portal gelobt wird, und in denen der unbedingten überzeugung ausdruck verliehen wird, dass 'wir' echt gut zusammenpassen.
Texte und Interviews werden mundgerecht dargereicht, fotos geliefert, und never hesitate to ask for more.
Neulich kam eine aus versehen gesendete "grundmail". Ich gebe zu, nicht wirklich überraschend, aber sehr anschaulich:


"Sehr geehrte Damen und Herren/ Sehr geehrte Frau XY/ Sehr geehrter Herr XY/ Hallo XY,

gerade habe ich Ihre fantastische Internetseite entdeckt. Ich mag Ihre Seite/ihren Blog sehr. Die Einträge sind aktuell und interessant und auch die Aufmachung ist wirklich gelungen.

Herzlichen Glückwunsch dazu"

Dann die Offerte, ermüdend absehbar

blica hat gesagt…

@horst, :(
@epi, nee, ich halte voraussichtlich noch ne weile durch
@smilla, ja, manchmal sind die dinger wirklich unfreiwillig komisch, die anrede scheint mir ja hierbei eine der grössten herausforderungen zu sein;)

Rene Schaller hat gesagt…

An dem Punkt waren doch die meisten Blogger schon mal, oder zumindest alle die nicht nur dem Profit hinterher rennen.
Die 'Anderen' ändern sich nicht nur weil man sein liebgewordenes Projekt opfert. Am Ende gibt es nur noch kommerzgeile Billigkettenjünger. Also weitermachen und sich nicht beeinflußen lassen.

Frauenzimmer hat gesagt…

man könnte die ganze thematik übrigens meiner meinung nach auch eins zu eins auf die printredaktionen übertragen.

Blog-Archiv

UA-36378747-1