Samstag, 5. März 2011

farbflashtherapie die zweite.

susanna_lau/ stylebubble hat ihren pullover bemalt (bild gianluca senese/ nobody knows marc)

was bei mir bescheuert aussehen würde, sieht an ihr gut aus: susanna lau bemalt mal eben ihren strickpulli und macht nebst alexander wang-clutch unterm arm auch in orange und pink eine gute figur. überhaupt scheint susie bubble ihr prominenter bloggerInnenstatus überhaupt wenig anzuhaben. wo bryanboy vor lauter laufstegvideos inhaltlich die puste auszugehen scheint und jane aldridge sich auf sea of shoes in neobarocke prinzessinnenmanier inszenieren lässt, befüttert frau lau nach wie vor tagtäglich in bekannt zuverlässiger manier ihr blog. sehr sympathisch, wie ich finde. oder wie bewertet ihr das aktuelle treiben der sogenannten promi-bloggerInnen? 

Kommentare:

Rene Schaller hat gesagt…

Der Trend überholt sich langsam und wirkliche Inhalte werden wieder wichtiger. Jane ist toll anzuschauen (gewesen), aber sie entwickelt sich nicht weiter. Bryan Boy wird sein Fame zum Verhängnis. Er hat zum einen keine Zeit mehr sich wirklich mit Mode auseinanderzusetzen und will es sich auch nicht mit den Firmen verscherzen, deshalb gefällt ihm grundsätzlich alles.
Und Susanna Lau macht einfach ihr Ding. Man nimmt ihr ab was sie postet, weil es zu ihr passt.

Kennst du das Video von Wolfgang Blau, seine sieben Mythen? Nr. 5 ist sehr treffend, bzw. gefällt es mir sehr gut.

http://www.youtube.com/watch?v=2Lky3RSPsZI

blica hat gesagt…

danke, super link!

Patricia hat gesagt…

Ja, Susanna ist eine der wenigen Promi-Bloggerinnen, die ich tasaechlich lese. Sie hat sich selbst und ihrem Job gegenueber eine recht gesunde Einstellung wie ich finde.

Essay Writer hat gesagt…

nice purse

Blog-Archiv

UA-36378747-1