Samstag, 11. Dezember 2010

wolfgang hat ausgemistet.

wolfgang_joop_versteigerte einen teil seines hab und gutes (bilder christies)

wolfgang joop hatte ich diese woche ja schonmal. nun ist mir peinlicherweise erst soeben aufgefallen, dass ich doch tatsächlich seine möbelversteigerung verschlafen habe. wie konnte das -trotz breitenwirksamster berichterstattung- nur passieren? unser aller wolfgang, der ja ähnlich wie karl ein alleskönner zu sein vorgibt, hat sich nämlich von seinen art-déco-schätzen getrennt. darunter: die kugeligen royère-sessel aus den 1940er jahren, die zwar ganz schön wuchtig daherkommen, die ich im entsprechenden ambiente aber ohne weiteres beherbergen würde. denn minimal chic ist ja nun wirklich ausgelutscht. 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

also "ddr-ler in paris" trifts stilistisch ins schwarze oder?

anonym1

Mia hat gesagt…

würde ich mir nicht mal geschenkt nehmen...

Rene hat gesagt…

Französisches Design der 30-er und 40-er Jahr ist wieder im kommen. In Paris, Rue Napoleon und Rue de Seine, gibt es tolle Galerien die sich genau darauf spezialisiert haben. Und klar sind die Teile wuchtig, aber auch unglaublich bequem.

Blog-Archiv

UA-36378747-1