Sonntag, 7. November 2010

inez und paloma.

helmut newton, paloma picasso, st. tropez 1973 (bild)/ inez van lamsweerde für gentlewoman (detail abfotografiert, s. 93/ cover)/ helmut newton, paloma picasso (bild)

 schon wieder was dazugelernt: habe ich anlässlich des erscheinens der zweiten gentlewoman-ausgabe noch eine anlehnung inez van lamsweerde`s an eleanor antin`s bartperformances vermutet, muss ich mich jetzt korrigieren: frau van lamsweerde hatte mit den fotos eine hommage an helmut newton`s paloma picasso-portraits im sinn. und während newton frau picasso ein monokel aufsetzte, präferiert inez the "gender-eradicating" power of facial hair. ob dieses erkenntnisgewinns hat sich der kauf des heftes auf alle fälle gelohnt, aber auch das schön ausführliche portrait über inez van lamsweerde überzeugt inhaltlich wie optisch (kein wunder, von kopf bis fuss in eigens für sie angefertigten chloé-klamotten) - dringende sonntagslektüreempfehlung!

Kommentare:

michaela hat gesagt…

finde das heft auch recht interessant, aber irgendwie kommt es an den bruder fantastic man nicht ganz ran.

Susanne hat gesagt…

Der nächste Gang zum Zeitschriftenladen meines Vertrauens ist schon geplant… Muss allerdings sagen, dass ich Michaela Recht gebe, bzw. auch schon von anderen immer wieder gehört habe, dass fantastic man eindeutig der Favorit ist.

Blog-Archiv

UA-36378747-1