Samstag, 6. März 2010

vom laufsteg auf`s modeblog.




chloé aw 2009 (bilder style.com)/ bloggerin miss pandora in zara-cape, top von cos und shorts von topshop (bilder pauline darley)

aha - was die französische bloggerin louise ebel da vor circa zwei wochen präsentierte, roch verdammt nach chloé`s interpretation des winters 2009: lässiges cape über hochgeschnittenen shorts in beige, in der taille umgurtet von der momentanen allzweckwaffe ledergürtel. denn während überall sonst bereits fieberhaft bilder der wintermode 2010 gepostet werden, komme ich schon wieder mit dem winter 2009 um die ecke. anlass ist also louise`s look, der sich aber durch jeden beliebigen ersetzen lässt. im rückblick lässt sich nämlich am gemütlichsten analysieren, welche laufsteglooks es in die gechäfte geschafft haben, will heissen: welche klamotten eifrig kopiert und imitiert wurden. ein besonders schönes anschauungsobjekt ist meiner meinung nach eben eines der camelfarbenen chloé-capes, die es in einiger abwandlung dann auch in die filialen von zara geschafft haben. allerdings - und das glaube ich erkennt man an den detailaufnahmen besonders gut - mit qualitativen einbußen. denn da, wo im "original" die ränder des grosszügig geschnittenen umhängers mittels echten leders eingefasst werden, muss bei der zara-variation mit wellig aufgenähtem kunstleder vorlieb genommen und auf kostspielige ledrige details verzichtet werden. über diese beobachtung hinaus, die wahrscheinlich jedeR modeinteressierte konsumentIn bereits gemacht hat, wird es für mich interessant: denn irgendwie wird doch das "von der strasse auf den laufsteg" mittlerweile ad absurdum geführt- geht es momentan nicht viel eher andersrum? vor allem auf modeblogs sind gut gemachte, abwechslungsreiche outfitposts tatsächlich rar, solche laufstegimitierenden komplettaufgüsse wie der louise`s tatsächlich eher symptomatisch. das mag zwar gut ausschauen, besonders eigenständig ist`s aber nicht.

Kommentare:

smilla hat gesagt…

Da sagst du was! Auf der Straße ist es oftmals genauso; ich bin ja eh nicht auf fashion-fashion aus wenn ich fotografieren gehe, aber ich seh schon sehr häufig welche wo ich so bei mir denke . ...ja, sehr gut, alles richtig gemacht... schnarch...

Zad hat gesagt…

naja, kommt drauf an was man von einem blog erwartet!

es kann doch nicht sein das ein blog die welt (inkl designer) inspirieren, verändern/ verbessern und bereichern muss...es ist ja kein heilmittel gegen aids...es ist nur ein blog...

ich werde lieber zum nachdenken angeregt und von TRAGBAREN kombinationen & outfits inspiriert!

wie gesagt:
kommt drauf an was man von einem blog erwartet!

vio hat gesagt…

Mein Cape! :)

Der von Zara natürlich. Den von Chloè könnte ich mir nicht leisten. Was auch der Grund dafür ist, dass ich über die qualitativen Mängel die du ansprichst, hinwegsehen kann.

Und zu dem anderen Punkt: Ob das an Chloé angelehnte Outfit nun Absicht oder Zufall war, kann uns nur die Bloggerin selbst sagen. Natürlich sieht es auf dem ersten Blick sehr nach Absicht aus. Aber ich denke man sammelt immer viele Eindrücke und lässt sich oft unbewusst beeinflussen. Und wenns Absicht war, so finde ich zwei "abgeguckte" Teile noch okay. Uneigenstädig wäre es, wenn sie mehr oder das komplette Laufsteg-Outfit kopiert hätte.

blica hat gesagt…

@zad: na klar kommt`s darauf an, was ich von einem blog erwarte! und natürlich gibt es -wie eben auch am magazinmarkt- ein mindestens genauso breites spektrum an modeblogs. und ich für meine wenigkeit empfinde es als ein qualitätsmerkmal, wenn ein fashionblog, der sich auf outfits spezialisiert hat, phantasievoll bzw. eigenständig rüberkommt.
@vio: naja, wenn man sich die übrige kollektion -mal ganz abgesehen von meinem bild da oben- anschaut, ist die louise`sche interpretation schon sehr nah dran...das läuft ja auch alles nicht als bewusstes kopieren ab, sondern, so meine vermutung (ich beobachte das ja auch an mir selbst), sondern nachdem die chloé-geschichte überall (werbung, looks in magazinen, blogs etc.) präsent waren/ sind.

vio hat gesagt…

Okay, aber vielleicht kommt DIR das deshalb so offensichtlich vor, weil es gerade so präsent ist. Also genau andersherum. Weißt du was ich meine?

Anja Krystina hat gesagt…

http://www.refinery29.com/perfect-outfit-choose-a-cape-for-your-springtime-wrap.php?utm_source=Triggermail&utm_medium=email&utm_campaign=R29+-+Paris%2C+Milan%2C+London+trends

...

Annka hat gesagt…

Egal ob kopiert oder nicht, der komplette Chloé look ist immernoch der helle wahnsinn und ich würde es toll finden, wenn man in den Geschäften noch mehr solcher "kopierten" teile kaufen könnte, denn die Schnitt und Farbgebung ist einfach perfekt.

Blog-Archiv

UA-36378747-1