Dienstag, 14. April 2009

die frau im trenchcoat.


filmstill aus: die klavierspielerin, 2001.


filmstill aus: die klavierspielerin, 2001.(© wega film/petro domenigg)

dass dieser film sehenswert ist, muss ich wahrscheinlich nicht weiter erläutern: die haneke-verfilmung der klavierspielerin mit isabelle huppert in der hauptrolle könnte als eine gelungene literaturverfilmung bezeichnet werden. wenn dann aber nicht nur der inhalt stimmt, sondern auch die verpackung besticht, wird es natürlich besonders interessant: annette beaufays, die auch in diesem film michael hanekes fürs kostüm zuständig war, hat nämlich alles sehr sehr gut gemacht. isabelle huppert in kostüm, trenchcoat und tuch im haar- ist unbedingt sehenswert. und wer noch mehr wissen will zur kleidung im film, führe sich parallel dazu das unbedingt lesenswerte, wenn auch schon drei jahre alte interview von frau harms mit frau huppert zu gemüte.

Kommentare:

rike hat gesagt…

frau huppert ist immer sehenswert! danke fuer den interview-tipp ...

daniel_k hat gesagt…

oh, frau harms: von freud über lacan zu sonntag, alles drin. fast eine kleine überdosis...

Blog-Archiv

UA-36378747-1