Sonntag, 2. Mai 2010

noch ne neue im modeblogkosmos.




mit dieser bildstrecke fing angeblich alles an: manuelea pavesi, anna dello russo, purple fashion magazine 8, fw 2007/08 (bilder)

anna dello russo, stets braungebrannte und (ashtanga-)yogagestählte moderedakteurin der vogue japan, hat blogging-blut geleckt: nachdem ihr die bilderreigen der herren ton und schuman noch nicht genug sind, hat sie einfach ihr eigenes blog eröffnet. das ist selbstredend standesgemäß mittels eines wuchtigen goldrahmens gestaltet und mit bekanntem wie unbekanntem bildmaterial bestückt - im wahrsten sinne eine goldgrube für blogdetektivinnen wie meineeine.

Kommentare:

mangoblüte hat gesagt…

wow, dankeschön für den tipp!

katja hat gesagt…

haha, danke fürs finden. ich kann mit ihrem stil zwar so gar nichts anfangen, aber sie ist schon so eine persönlichkeit, die interessiert.

ihre fashion week tipps sind grandios:


7. don't carry big bags.
On the front row they hinder the passage.

schwierig, wenn man als blogger beispielsweise laptop und kamera dabei hat. aber darum muss sie sich bestimmt keine sorgen machen.

Mary hat gesagt…

haha, ick sach ma: OH EM GEE

Mia hat gesagt…

Ich finde das Foto mit ihr im Badeanzug sehr gewagt, aber irgendwo okay.
Generell ist mir die Dame aber schwer usnympathisch. Ich dachte Yoga macht happy!? ;)

SpiegelEule hat gesagt…

bodybuilding goes blogging? scherz.

electric feel hat gesagt…

schöner blog!

christina hat gesagt…

irgendwie haben alle vogue-ladies den gleichen stil: ausgezehrte Körper und ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter. Macht mir das ganze nicht gerade sympathisch...

S. hat gesagt…

hm, da scheint ja jemand mit twitter-Account und Facebook Fan Page einen richtigen Rundumschlag unternommen zu haben. Was hat die Frau nur vor?

daniel_k hat gesagt…

warum schreibt sie über sich in der 3. person? hält sie sich für caesar?

Lisa. hat gesagt…

Ich mag sie, auf eine ganz komische Art und Weise, und ihren Blog find ich auch nich schlecht.
Aber die Bilder? Grausam! Der Gesichtsausdruck, die Proportionen, der Zustand ihrer Haut...
Erinnert mich an eine der gefühlten 5 Millionen Magersüchtigen-Dokus auf Vox.

Blog-Archiv

UA-36378747-1