Freitag, 25. Juni 2010

die pro sieben models.

90.789 junge Frauen haben sich bisher bei der Castingshow "Germany's next Topmodel" beworben. Nur wenige haben es nach oben geschafft, profitiert hat davon vor allem der Fernsehsender ProSieben.
nein, das thema ist noch immer kein alter hut. im zeit magazin gibt es endlich mal wieder einen guten und sogar richtig langen modeartikel über das system hinter germany`s next topmodel zu lesen: Ware Schönheit - unbedingt zu gemüte führen.

Kommentare:

kathmo hat gesagt…

super artikel. danke fuer den link

Tandlerin hat gesagt…

Danke für den Hinweis!
Der Artikel sollte wohl in die Pflichtlektüre 8. Klasse Deutsch aufgenommen werden, damit die "Mädchen" endlich wieder lernen sich kritischer mit diesem Traum auseinanderzusetzten.

Mia hat gesagt…

"Im Laufe der Recherchen zu dieser Geschichte macht man eine merkwürdige Erfahrung: Es gibt Gerüchte, Geschichten, jeder erzählt einem etwas, und es fällt auf, dass immer wieder von sexuellen Gefälligkeiten die Rede ist, von Männern mit Macht und Mädchen mit Träumen." Spätestens bei dem Absatz ist mir schlecht geworden - habe ich mir doch gedacht, dass diese schmierigen Jury-Typen mehr als nur glotzen... Und Heidi Klums Liaison vor Urzeiten mit Flavio Briatore ist ja so ein Teil davon.
Danke für den Hinweis! Ein wichtiger Artikel!

Kristina hat gesagt…

Leider kann ich nicht zustimmen. Finde den Artikel plakativ und die Länge eher ermüdend.
Nett, dass das Thema wieder aufgegriffen wurde, aber wirklich neues wird auch nicht geschrieben.

Luke hat gesagt…

seh ich genauso wie Kristina. Matthias Kalle tut dem ZEIT Magazin nicht gut. Irgendwie werden alle Themen nur grob gestrichen, wirkliche Informationen sucht man vergeblich. Ist halt auch nur Lifestyle-Gelaber.

blica hat gesagt…

@kristina: plakativ in dem sinne, dass das thema natürlich ein breitenwirksames ist, doch hinsichtlich der umsetzung kann ich dir nicht zustimmen - zu lang vielleicht fürs onlineformat, aber als magazinlektüre genau richtig.

@luke: also lifestylegelaber ist für mich was anderes!

Blog-Archiv

UA-36378747-1