Mittwoch, 11. Mai 2011

die neue mit den kurzen haaren.



saskia_ de brauw in: merts alas & marcus piggot, vogue paris, märz 2011 (bild)/ muse magazin fw 2010 (bild)/ camille vivier, lie-de-vin, double magazine, no 20 (bild)

 so schnell kann es gehen: die niederländerin saskia de brauw landete mit satten 29 jahren auf dem märz-cover der französischen vogue - dem letzten von carine roitfeld, wohlgemerkt. die besetzung ihres titelblattes mit der unbekannten schönen kommentierte die scheidende vogue-chefredakteurin im februar gegenüber style.com als spannendes risikounternehmen: I love risk…Now I found a new girl called Saskia. She has short hair, no one knows her, and this is going to be my last cover. die tatsache, dass die italienische vogue zeitgleich auf dieselbe idee kam, dürfte roitfeld`s qualitäten als trendige spürnase allerdings ein wenig relativieren. und nun? ist die ehemalige kunststudentin aus dem leben in der warteschleife geradewegs ins modebusiness geschlittert - von null auf hundert quasi. karl lagerfeld hat den braten natürlich gleich gerochen und sie für seine chanel-kampagne gebucht - na, wenn das mal keine sichere bank für die nächsten saisonen sein dürfte! 

saskia de brauw bloggt übrigens auch - und zwar hier

Kommentare:

Annette hat gesagt…

ein neues, altes Model:

"Quite the poetic story, Saskia was first scouted in a tram in Amsterdam when she was 16. After modelling for a few years she made her way to art school and her focus shifted to her studies."

http://www.i-donline.com/i-spy/i-ntroducing-saskia-de-brauw

LG
Annette

blica hat gesagt…

ja, da hast du recht. den internationalen durchbruch mit ende zwanzig finde ich trotzdem bemerkenswert;)

michaela hat gesagt…

wo ist denn jetzt der color-blocking beitrag hingekommen? ;-)

blica hat gesagt…

das frage ich mich auch - blogger.com hat vorgestern etliche posts zum verschwinden gebracht. mein adi weiss wurde geschluckt und ich hoffe doch sehr, dass er wieder auftaucht!

Blog-Archiv

UA-36378747-1