Montag, 12. April 2010

die kaufhauskandinsky`s.




laut jung von matt häufigster wandschmuck von herrn und frau österreicher: monet-posterdruck (detail bild)/ kandinsky-kaufhausdruck (detail bild)/ meine selbst gewählten heissen favoriten der beliebtesten wandbehänge bei jung und mittelalt: ikea`s audrey hepburn (detail bild) und die posterversion von raphaels pausbackengeln (detail bild).

es gibt gute gründe für meine besonders hübsche bildzusammenstellung, wo diesmal rein gar nichts passen zu scheint. zum einen: jedeR kennt die posterdrucke da oben, die den gralshütern des guten geschmacks nicht einmal mehr ein müdes lächeln entlocken: kaufhauskandinsky`s oder ikeadrucke zeugen schliesslich nicht von besonderem einfallsreichtum in sachen wohnungseinrichtung. auch wenn sie niemand bei sich hängen haben will, die indikatoren des durchschnittsgeschmacks schmücken laut jung von matt (die sich wiederum auf diverse statistiken berufen) neben der volumninösen übereckliegelandschaft überdurchschnittlich viele wohnzimmer. und da sich die vermeintlich schrottigen themen ja gerne als als besonders spannend erweisen, werde ich den pfad der vermeintlichen geschmacklosigkeiten und scheinbaren geschmackigkeiten nicht in unseren vier wänden, sondern eben in unser aller liebster revier, den modeblogs, verfolgen. sollten hier also plötzlich geschmackvolle inspirationbilder gepostet werden (ohne worte, versteht sich, denn die könnten die ästhetik durcheinander bringen), dann habt ihr euch nicht verirrt. nein, dann experimentiere ich einfach nur ein bisschen.

Kommentare:

Lynn and Horst hat gesagt…

ich verstehe gar nicht, was du da schreibst, das is doch total schön. ich geh dann mal meine diddlmaus knuddeln.

Kathi hat gesagt…

ein hoch auf die individualität die's für 49,95 zum mitnehmen gibt! bin gespannt auf weitere geschmacksfragen...

Anonym hat gesagt…

es ist mir nicht so ganz klar, findest du die bilder an sich geschmacklos oder bloß die poster, die sich dieser motive bedienen?
würdest du einen echten monet oder kandinsky im museum auch geschmacklos finden?

Mira hat gesagt…

es ist mir nicht so ganz klar, findest du die bilder an sich geschmacklos oder bloß die poster, die sich dieser motive bedienen?
würdest du einen echten monet oder kandinsky im museum auch geschmacklos finden?

Katinka hat gesagt…

"Die Kaufhauskandinsky's"? Der Deppenapostroph. Der (nicht nur) laut Bastian Sick am häufigsten gesetzte Apostroph in der deutschen Sprache.

Anonym hat gesagt…

mmhm... das wären auch meine favoriten. neben mondrian und miró (erstere gerne anzutreffen in zahn- und letztere in augenarzt-praxen) und die obligatorischen warhol-flowers (wahlweise auch die multiple marilyn) in unsäglich lebensbejahenden und sonnigen WGs von erziehungswissenschaften-studentInnen.
ich freue mich auf die angekündigten posts.
ps: @katinka bastian sick ist der tod.

betsi hat gesagt…

der Ausschnitt mit den Fingern von "Die Erschaffung Adams" von Michelangelo Buonarroti wären doch mal eine willkommene Abwechslung ;-)

SpiegelEule hat gesagt…

schau hier, eine viel individuellere version der hepburn:
http://www.nerdcore.de/wp/2010/04/13/zombified-audrey-hepburn-tee/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+NerdcoreRSS2+%28Nerdcore%29
:D

blica hat gesagt…

@anonym: es geht mir vor allem um die austauschbarkeit dessen, was da an die wand gehängt wird. kandinsky in posterformat muss nunmal leider einfach herhalten - mit den arbeiten wassily kandinskys habe ich (fast) kein problem.
@katinka: deppenapostroph passt dann ja eh thematisch zu meinem schrottbeitrag (mein hang zum deppenbindestrich ist dir wahrscheinlich auch nicht entgangen - ich bräuchte einfach ein gutes lektorat)
@anonym/betsi: ...ha, genau die!
@spiegeleule: eine wahrlich bessere, da weniger rehäugige alternative...

eulen hat gesagt…

ich mag deine experimente. bitte hundertwasser, klimt und keith haring nicht vergessen. etwas individueller wäre dann mark rothko.
mir fällt da benjamins "kunstwerk im zeitalter seiner technischen reproduzierbarkeit" ein (wenn ich es auch nie ganz verstanden habe). vielleicht könnte man es auf bilder und modeblogs übertragen?

Mia hat gesagt…

oh man kanns nimmer sehn!

Blog-Archiv

UA-36378747-1