Dienstag, 1. Dezember 2009

vintage, hübsch und ausgewählt.


der online-shop das neue schwarz verkauft ausgesuchte vintage-ware, hier im bild: acne-lederrock, surface to air-shirt. (bilder)

seit einiger zeit gibt es mit das neue schwarz einen netten vintage-online-shop, dessen nicht unbedingt typische, vielmehr persönliche auswahl an grösstenteils designerware mich neugierig gemacht hat. durchaus ein grund für eine höchst freiwillige werbeeinschaltung und im zuge derer der betreiberin tanya bednar einige fragen zu stellen.
und das allerbeste:
sollte jemand unbedingt zuschlagen wollen, dann gibt`s bis zum 7. dezember 10% auf das neue schwarz-ware (ausgenommen ist sale-ware) - einfach bestellen und auf mein blog verweisen. doch zum einstieg erst einmal mein kurzinterview mit tanya.

du vertreibst für „das neue schwarz“ ausschließlich ausgesuchte vintage-ware: wie entstand die idee zum online-shop?

Ich wollte nach all den Jahren des Club-Business in die Fusstapfen meines Vaters treten und einen Antiquitätenladen aufmachen, dann kam die vermeintliche Wirtschaftskrise und die Lage war grad in Berlin nicht danach. Dann hab ich einen online store gestartet und bemerkt, dass Klamotten viel besser laufen. Nun hab ich einen Vintage Laden. Passt alles ganz gut, denn ich liebe auch Mode, ganz klar!

woher akquirierst du deine waren? stammen kleidungsstücke auch aus deinem eigenen kleiderschrank?
Viele sind aus meinem eigenen Kleiderschrank, aber mittlerweile hat sich der Laden hier in Berlin rumgesprochen, so bekomme ich dauernd neue Sachen dazu.

wie würdest du deine eigenen modischen vorlieben beschreiben? hast du ein besonderes verhältnis zu vintage-waren, gibt es lieblingsdesignerInnen?
Meine Liebelinsgdesignerinnen sind Westwood und Isabel Marant. Hat beides einen Vintage Charakter. Ich finde die Uniformierung der meisten Menschen zu langweilig. Alle großen Ketten bieten nichts wirklich neues an, da wird nur wiedergekäut. Ausser dem finde ich die Idee der Zirkulation spannend, Wir alle haben Fehlkäufe im Schrank, die soll man weitergeben. Statt immer alles neu zu kaufen (und fast alles wird in China, Indien, Türkei produziert – ökologisch bedenklich), findet man Vintage fast lauter neue oder fast nie getragene Klamotten. Ich bin sehr umweltbewusst und wünschte wir alle würden mehr dazu betragen den Turbo-Kapitalismus zu bremsen und der Umwelt zu helfen.

was unterscheidet „das neue schwarz“ von anderen online-shops, die auf vintage spezialisiert sind?
Die meisten Shops konzentrieren sich auf Polyesterkleider, hippe jugendliche Sachen. Bei mir gibt’s nur gute Materialien und Designer Ware. Qualität ist schon sehr wichtig, die Haut wird es einem danken. Und bei mir bekommt man einen Merino Pulli zu dem selben Preis wie einen Synthetikpulli bei Zara oder H&M. Und das alles per Mausklick und bequemer Lieferung vor die Wohnungstüre. Die zwei Wochen Umtauschrecht vermeiden auch die Fehlkauf-Kopfschmerzen.

was sind deine momentanen zum verkauf stehenden lieblingsstücke?
Der Burberry Trenchcoat (leider sehr teuer), der ACNE Leder Rock, ein Surface To Air Top, einen Woll Trenchcoat von Bruuns Bazaar, und bei den Jungs die Burberry Hose, und der Ben Sherman Parka.

Kommentare:

Maike hat gesagt…

vielen dank für den tipp! da kommt man ja aus dem stöbern nicht mehr raus, sehr tolle sachen!

Tanya hat gesagt…

danke für den super netten Blog, hugs Anne!

smilla hat gesagt…

also zur Frage ; Interessieren Interviews überhaupt: auf jeden Fall, dieses hier hab ich zum beispiel grad verlinkt; von "H%M/Designerkolaborationen" zu "lieber Vintage" war für mich nur ein kurzer Weg.

blica hat gesagt…

@smilla: dankeschön!

Blog-Archiv

UA-36378747-1