Montag, 8. Februar 2010

liebesbeweis für hedi.


nach seiner wunderdiät stieg karl von pepsi auf coca cola light um (bild)/ karl lagerfeld, noch mit fächer und 40 kilo mehr auf den rippen (bild)

köstlich! nachdem karl lagerfeld im jahr 2001 rund 40 kilo abspeckte, um der damals gerade einsetzenden hedi-slimanie gerecht zu werden, mache ich mir den spass, mir diese wunderdiät, die 3d-diät (was übersetzt so viel heissen soll wie: design, doktor und diät) des franzosen jean-claude houdret, unbedingt mal näher anzuschauen. stiftung warentest zumindest gibt sich im mai 2005 unbeeindruckt: Es gibt drei Schwierigkeitsstufen. Stufe 1 erlaubt ausschließlich Proteinpulver und bestimmte Gemüsearten wie Fenchel, Spargel, Brokkoli, rund 800 Kilokalorien täglich. Bis zu drei Wochen soll man sie durchhalten. Später wird es üppiger: Neben Eiweißdrinks und Gemüse dürfen dann auch weißes Fleisch, Eier, Fisch, vor allem edle Krustentiere, und irgendwann auch Obst auf dem Teller liegen. Rotes Fleisch ist tabu. Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel aus dem „Spoonlight-Programm“ Dr. Houdrets werden nachdrücklich empfohlen. Erhältlich sind diese teuren Präparate ausschließlich über ein Pariser Labor, mondän angesiedelt auf den Champs-Élysées. Auf täglichen Sport sollten Sie laut Lagerfeld während der Diät lieber verzichten. Zu energieaufwendig, meint der Autor. fazit der stiftung warentest: Abgehoben, aber gefährlich. und für alle, die sich schwer tun mit dem zwischen-den-zeilen-lesen: Nicht nachmachen! aber nein, liebes testinstitut, das sicher nicht. denn die nebenwirkungen sind mir dann doch etwas zu riskant. arnaud maillard spricht zumindest von einem völlig veränderten verhalten des erschlankten lagerfeld: Sein Narzissmus wird langsam peinlich. Er spricht mit uns, ohne uns dabei anzuschauen. Wenn er uns antwortet, mustert er sich über unsere Schulter hinweg in einem Spiegel, und auch während des Fittings hat er nur sein Ebenbild im Blick. Sein Adlerauge benötigt nur einen Bruchteil einer Sekunde, über ein Modell zu entscheiden. Leider. Denn trotz seiner überragenden Professionalität vermittelt der Couturier den Eindruck, als interessiere er sich neben seiner eigenen Erscheinung für nichts und niemanden. nunja, aber das sollte im modebusiness ja nichts neues sein.

heute abend ist karl lagerfeld übrigens zu gast bei beckmann, ard, 23uhr.

Kommentare:

deike hat gesagt…

Ich möchte die Diät nicht machen müssen, da würde ich bei jeder Kuchenwerbung Amok laufen.
Aber Karl Lagerfeld ist für mich eh Disziplin in Person.

Visit&Follow---->
www.tendertofashion.blogspot.com

Liebe Grüße, Deike

betsi hat gesagt…

Blica, du hast einen ganz tollen Schreibstil. Freue mich über deine Berichte.
Ich bewundere Karl Lagerfeld auch für seine eiserne Disziplin. Er passt sich auf seine Mode an und nicht umgekehrt. Wenn man nur einen Teil seinen Willens haben würde, könnte man schon viel mehr erreichen. Aber das Menschliche ist mir persönlich auch wichtig. Und man sieht einfach, das Karl Lagerfeld ein egozentrisches Wesen ist, was an ihm ja noch irgendwie charmant ist, aber ich mir nicht für meine Mitmenschen und mich wünsche.

Linda Love hat gesagt…

Was mir gerade durch den Kopf geht, ist was die Unmengen coke zero, die er augenscheinlich vertilgt, in seinem wohl meist eher leeren Magen anrichten. Schreckliche Vorstellung. Und gestern Abend hätte man eigentlich auch ganz auf ihn verzichten können, oder war er als "erster Gast dran"?

blica hat gesagt…

@betsi: danke für die blumen, freut mich sehr...
@linda love: nee, nicht erster gast, es ging wohl auch eher um herrn burda und karl musste sich gezwungenermassen zurückhalten...

Blog-Archiv

UA-36378747-1