Samstag, 27. Februar 2010

kaaarl!


karl lagerfeld im interview auf arte (details screenshots)

auch wenn ich mich bald lagerfeld-expertin schimpfen darf und ich nach lektüre der sahner`schen ergüsse bereits einige sich stetig wiederholende karl`sche kalauer kenne, auf dieses arte-interview, das ich mal als "sehr bemüht" bezeichnen würde, muss ich dann doch noch verweisen. nebenbei spiele ich übrigens gerade mit dem gedanken, mir zur thematischen abrundung die 3d-diät zuzulegen - das würde allerdings bedeuten, dass ich mich hier wiederum darüber auslassen würde. anders gefragt: schon die nase voll von lagerfeld oder gäbe es da noch ein wenig nachsicht seitens der leserInnenschaft hinsichtlich meiner nicht mehr ganz so frischen leidenschaft?

Kommentare:

eulen hat gesagt…

hier ein interview mit kaaal zum surrealismus (habs noch nicht gelesen...)
http://dasmagazin.ch/index.php/alles-surreal/

Anonym hat gesagt…

Oftmals geht mir Karrrrrl ziemlich auf die Nerven. Dann sehe ich mal wieder eine seiner Kollektionen und bin wieder hin und weg. Der Mann ist ein Genie. Aber nervig.

In diesem Sinne.
LG
Anke

smilla hat gesagt…

also ich bin dabei.
geht nicht nur drum ob jemand nervt, oder zu hochdosiert ist. ich finde deine themenblocks immer wertvoll.

Blog-Archiv

UA-36378747-1