Samstag, 26. September 2009

fingerjucken.


claudia rosa lukas, fw 2009. (bilder)

konsum-unlust - so könnte man wohl meinen momentanen zustand bezeichnen: in welchem geschäft ich auch vorbeikomme, nichts gefällt, das meiste langweilt und alles, was mit nieten besetzt, aus kunstleder gefertigt, als legging bezeichnet und nach nettem t-shirt-kleidchen knapp überm knie endend aussieht, steht sowieso auf meiner tabu-liste. ein eigentlich verheerender, aber auch ganz heilsamer zustand, muss ich sagen. das nicht unanstrengende bedürfnis, besitzen zu wollen, scheint gerade so gut wie ausgelöscht - dementsprechend überrascht hat mich dann gestern abend doch, dass es mich mal wieder in den fingern gejuckt hat: claudia rosa lukas präsentierte aus ihrer aktuellen, aber auch vorhergehenden kollektionen und ich muss zugeben: beim vorbeidefilieren gewisser strickstücke und allerschönster lederjacken überlief es mich dann doch plötzlich wieder heiss und kalt. ich fürchte, es geht schon wieder los, der eindeutige beweis: heute wurde endlich, endlich ein rucksack gekauft- denn taschen sind ja sowas von hinüber.

Kommentare:

eulen hat gesagt…

"das nicht unanstrengende bedürfnis, besitzen zu wollen.." wie treffend formuliert!!!

eulen hat gesagt…

konsum-unlust ist dann wohl der idealzustand am ende des shopping-verbots (mein aktuelles stadium) ....

Blog-Archiv

UA-36378747-1