Mittwoch, 5. August 2009

angekommen in brooklyn.


alexander von schönburg, in bester gesellschaft, 2008.

alexander von schönburg hat mir, das hätte ich ja selbst nie für möglich gehalten, meinen wien-new york-flug versüsst, nein, ich könnte sogar sagen: bereichert. besonderes "modisches highlight": das kapitel über die ehemelige deutsche vogue-chefredakteurin angelica blechschmidt. so bin ich jetzt zumindest um die information, dass die dame es tatsächlich fertiggebracht hat, die redaktionsetage der vogue mit weißem teppich auszulegen. und solche geschichten lenken bekanntlich am allerbesten von diversen unangenehmen flugnebenerscheinungen ab.

Kommentare:

Nicole hat gesagt…

Das klingt spannend und daher kommt das Buch sofort auf meine Wunschlist. Für Mode zum Lesen bin ich immer zu haben.

Mia hat gesagt…

ich hab was für exzentriker über, solange sie mich nicht nerven ;)
werde mal das buch auf die amazonische wishlist setzen.

Anonym hat gesagt…

du scheinst keine ahnung zu haben welche chefetagen noch mit cremeweissen wolle/seide mix hochflor ausgestattet sind...

nicht nur die der vogue, sondern von ganz traditionellen urdeutschen konzernen.

ist das dann noch exzentrisch?

blica hat gesagt…

@anonym: nee, hab ich auch nicht, ich lasse mich aber gerne aufklären...

Blog-Archiv

UA-36378747-1