Samstag, 22. August 2009

jenseits der mode VI.


felsenküste, acadia national park.


blümchentapete- ohne die gehts nicht in neuengland.


am recht übersichtlichen sandstrand des acadia national park


muss ab und zu sein: laundromat zum wäsche waschen...

mittlerweile an der grenze zu kanada angekommen (zumindest in amerikanischen dimensionen)und alle versuche, hier modische erörterungen festzuhalten, scheitern kläglich. vielleicht sollte ich aber auf die vorliebe der nationalpark-liebenden us-amerikaner für trekkingmode aller art eingehen: da werden in super-outdoor-spezialschuhe geschlüpft, regensichere multifunktionsjacken um den körper gelegt und riesenrucksäcke umgeschnallt- gerne auch in identer fünffachausführung für die ganze familie - damit man sich nicht aus den augen verliert. wer jetzt denkt, der aufwand sei ja durchaus angebracht, dem muss ich hier klarmachen: nein, es geht nicht um eine anspruchsvolle wanderung in der freien wildbahn, sondern um einen spaziergang von allerhöchstens fünf meilen durchs pittoreske grün des nationalparks. und den haben meine sandalen immerhin auch geschafft- inklusive felsengeklettere.

Kommentare:

daydate hat gesagt…

Schön hier bei dir!

simon hat gesagt…

trekkinglastige familien auf ihrem gänsemarsch durch einen national park! köstlich! mehr davon und von dem eigtl anliegen dieses blogs!

Blog-Archiv

UA-36378747-1