Samstag, 9. Mai 2009

bunt bunt bunt sind alle meine kleider.


gerhard richter, 4096 farben, 1974, öl auf leinwand.

eigentlich sind ja, wie bereits schon geschrieben, farben gar nicht so meins. doch irgendwie, ganz plötzlich, schleichen sie sich auch in meinen kleiderschrank ein. aber was heisst einschleichen, ich muss zugeben, das waren wohldurchdachte glückskäufe die letzten tage: ein strickpulli in einem emanzipierten fliederton, ein orangefarbener sweater mit farbverlauf ins apricot, eine flaschengrüne legging und eine camelfarbene acnejeans- alles vom flohmarkt für insgesamt 3,50 euro. und da das alles ja so wahnsinnig günstig war, hab ich mir dann noch ein apricotfarbenes t-shirt von h&m trend gegönnt. das passt nämlich besonders gut zum grün der stretchlegging. color blocking soll das, was ich mir diesen frühling und sommer überstreifen werde, heissen und am tollsten wurde das diese saison von dries van noten für herbst winter 2009/10 vorgeführt. wird an mir wahrscheinlich nicht ganz so gut ausschauen, aber spass machts allemal.


dries van noten, fw2009. (bild: style.com)



dries van noten, fw2009. (bild: style.com)

Kommentare:

daniel_k hat gesagt…

welcher wahnsinnsflohmarkt war das denn bloß? praterstraße? acne???

blica hat gesagt…

nee, viel besser: taborstrasse. ich sag ja: mit ganz viel glück...

Blog-Archiv

UA-36378747-1