Mittwoch, 27. Juli 2011

manieristische labelschau.

raymond_meier, style hunter (suvi koponen), vogue uk, august 2011 (details bild)

ein wahrer accessoire-tsunami fällt einem in der fotostrecke style hunter der britischen vogue entgegen - gleichzeitig aber auch eine lässige persiflage auf die streetstyle-detailshots eines tommi ton, deren opulenz das auge fast schon überfordert. wir sehen hier quasi kulminiert in einem outfit die klamotten der saison, die die viel beschäftigte editorialista  auf den strassen von paris/ london/ new york/ mailand mal eben so zur arbeit trägt: das regencape von burberry prorsum, einen wollrock von bottega veneta und sündteure rote schühchen von tabitha simmons. diese grundausstattung kombiniere frau nun zum beispiel mit einem kirschkopfschmuck à la anna dello russo von piers atkinson und behänge sich oberlässig mit einem motoradhelm und einer edlen handtasche von chanel. die notizbücher (ebenfalls von chanel) dürften jedem letzten trottel klar machen: was ich hier mache, ist harte arbeit (also bloss nicht vergessen!) vervollständigt wird das fashionweek-outfit der umher hetzenden modejournalistin mittels eines café latte im pappbecher und einem paar turnschuhen, die signalisieren: ich bin immer am sprung! wer sich jetzt noch  immer nicht vom accessoire-tsunami überrollt fühlt, darf sich natürlich gerne den rest der modestrecke hier zu gemüte führen oder mal wieder auf jak and jil vorbeischauen. in der tommi ton-welt laufen bekanntermaßen die prototypen des opulent wie  exquisit behängten modemenschen durch die bilder.  
  

Kommentare:

a l m a | a l m a hat gesagt…

"weniger ist mehr" - ist denen wohl fremd geblieben.
aber Hauptsache ist, der kleiderschrank sitzt!

Kathrin hat gesagt…

Accessoire-Tsunami? Haha.
Das Regencape und die Kirschen auf dem Kopf finde ich schon toll, nur eben nicht für mich. Aber wie heißt es doch so schön - jedem das Seine!

xoxo Kathrin

www.twoforfashion.de

Blog-Archiv

UA-36378747-1