Mittwoch, 4. Januar 2012

leseleiste.


mehr schein als sein - eva berendsen nimmt sich unter diesem titel für die faz eines tabus, der finanziellen situation gefeierter junger designerInnen, an. zum beispiel michael sontag: Sontag sieht sich eher als Künstler denn als Unternehmer. Das schlägt sich auch auf seinem Konto nieder: Mit seinen fast 32 Jahren hat der Designer im Monat so viel Geld zu Verfügung wie mancher Student - oder wie der Wintermantel aus Baumwoll-Seiden-Mix aus seiner aktuellen Kollektion kostet: etwa 1500 Euro.

noch so ein modewunderkind: eleanor hardwick hat mit 12 zu fotografieren begonnen, jetzt ist sie 18 und wird im monki tv portraitiert.



Kommentare:

anni hat gesagt…

ähm...also ich finde 1500 Euro nicht besonders wenig. vor allem nicht im kreativen bereich. Ich habe keinen kreativen Beruf, habe studiert und verdiene trotzdem nicht mehr (bin im gleichen alter wie Herr Sonntag)auch habe ich als Studentin von 1500 Euro nur träumen können. Ich hatte noch nicht einmal die Hälfte zur Verfügung, und auch wenn andere mehr hatten so war es nicht sooo viel mehr.
stell ich mir also die frage wie du zu solchen zahlen kommst?

blica hat gesagt…

@anni, ich gebe dir vollkommen recht: michael sontag ist hinsichtlich seines einkommens sicherlich/leider keine ausnahme im kunst/kultur/kreativsegment. die 1500 euro habe ich mir allerdings nicht erdacht, da habe ich nur den faz-artikel zitiert...

Blog-Archiv

UA-36378747-1