Freitag, 11. November 2011

glücklich werden mit cordula.






cordula_reyer, vogue, august 1989 (bild)/ cordula reyer, glücklichsein für fortgeschrittene, wien 2011 (bild)

modelliteratur ist ein faszinierendes genre, dem nicht nur ich erlegen bin. ein glück also, dass aktuell einige schöne frauen mit büchern von sich reden machen. in österreich tut das gerade  cordula reyer, das etwas andere model mit chic und stil. doch wer nun verjährte mode-interna der ehemaligen helmut lang-muse erwartet, wird wahrscheinlich enttäuscht.  frau reyer hat sich stattdessen clevererweise an klassischer ratgeberliteratur versucht. Glücklichsein für Fortgeschrittene der wenig glückliche titel, und darunter: Wie ich lernte, meine Schwächen zu lieben. der einstieg ins ratgeberfach klingt  nicht wahnsinnig originell, will aber die leserInnenschaft da abholen, wo der weibliche durchschnitt vermeintlich abzuholen ist: nicole adler vermutet ihn in ihrem vorwort zwischen Botox, Size-Zero-Diät und Nervenzusammenbruch und so empfiehlt cordula, diese schöne frau in  rippshirt unterm schicken kuschelpulli am cover, grünteekompressen gegen augenringe (die dunklen Augenringe haben in meiner Familie eine lange Tradition), gibt flohmarkttipps und hält kochrezepte parat (Nepalesisches Linsen-Curry: Das Curry schmeckt aufgewärmt fast noch besser!). nach knapp 170 seiten ist klar: hier haben wir es mit kurzweiliger, nicht unsympathischer sofalektüre zu tun - wenn da denn nicht ständig diese redundanten einschübe  wären:  Worte von großen Denkern (Wohlstand ist, wenn die Menschen mehr Uhren haben als Zeit- Werner Mitsch), Eine kurze Kulturgeschichte der Mode oder Die Midlife-crisis-Eskapaden der Celebrities machen cordula reyers ratgeber vielleicht dicker, sicher  aber nicht gehaltvoller. schade, ein wenig mehr allgemeinplatz hätte dem Glücklichsein für Fortgeschrittene sicher nicht geschadet.
   

Kommentare:

Opposite lipstick hat gesagt…

love!
http://oppositelipstick.blogspot.com/

Stilpropheten hat gesagt…

Ist ja meistens so... jeder versucht es halt einmal

Aurelia hat gesagt…

Hast du das mit den Grünteekompressen mal ausprobiert? Mich verfolgen die Augenringe auch schon seit meiner Teenagerzeit....
http://smartfashioned.wordpress.com/

Blog-Archiv

UA-36378747-1