Samstag, 3. November 2012

alle frauen wollten einen haben - sofort.



kenzo_sweater, 2012 (bild)/ esprit pullover, dolly magazine, märz 1984 (bild)

wer meint, die um sich greifende hysterie um die kenzo-sweater sei was neues, lese mal bei elsa schiaparelli nach. die ließ in den 1920ern ihren schleifensweater gleich in serie stricken, weil alle modisch infizierten frauen verrückt nach ihm waren: Schon bald sah man im Pariser Ritz Frauen aus der ganzen Welt in schwarz-weißen Pullovern, schreibt die designerin in den 50ern in ihrer autobiografie shocking life. schiaparelli machte damals den großen wurf mit ihren pullovern und wusste dabei ganz genau, wie vorzugehen war: Nach Kräften bemüht, nicht allzu selbstbewusst aufzutreten, tief im Inneren aber davon überzeugt, sehr schick zu sein, trug ich meine neueste Kreation zu einem Lunchempfang - und sorgte gleich für Furore. Frauen waren damals sehr auf Pullover aus. Chanel hatte schon einige Jahre maschinell gestrickte Kleider und Pullover im Angebot. Aber das hier war etwas ganz anderes. Alle Frauen wollten einen haben - sofort. Sie fielen über mich her wie die Geier, und die erste Frau, deren Bestellung ich entgegennahm, war eine Einkäuferin von Strauss in New York. Sie wollte vierzig Pullover - und vierzig Röcke.* der pulli mit kenzo-schriftzug, der die label-mania der 80er wiederaufleben lässt, wurde natürlich nicht wie bei schiaparellis schleifensweater von armenischen strickerinnen in paris gefertigt - und auch sonst hat die eingestrickte schleife auf den ersten blick wenig mit dem gut sichtbar angebrachten label-logo zu tun. die mechanismen jedoch ähneln einander: hier wie dort lässt sich nämlich wunderbar das hysterische element, das den (verkaufs)erfolg gewisser kleidungsstücke heute wie damals befeuert, nachvollziehen. 

* elsa schiaparelli, shocking life, 1954, auch nachzulesen in: absolute fashion, hg. von sonja eismann, 2012, s.158f.

Kommentare:

Tine hat gesagt…

Spannend! Dieser Hype ist für mich eine nur allzu nachvollziehbare Reaktion auf das "Verstecken der Labels" in den letzten Jahren.

Melmo hat gesagt…

Da bin ich mal gespannt ob der Markenwahn wieder aufkommt. Ich persönlich kann den Hype nicht ganz verstehen...

kyra zoe hat gesagt…

Louis vuitton für die hippen Jungen
Durch Kenzo wurde mir nur wieder bewusst was für eine geniale Marketingmasche Blogs sind

blica hat gesagt…

@tine, das sehe ich auch so
@kira, louis vuitton für die hippen jungen...da haste ja jetzt mal ne steile these aufgestellt;-)

Blog-Archiv

UA-36378747-1