Samstag, 21. Juni 2008

rothaarig.

iluchka, kollektion ss 2008 "fairy pale"
http://www.iluchka.com/

lili cole, fotografiert von jürgen teller.

dante gabriel rosetti, (1828–1882) – die geliebte, öl, 1865-66.

tilda swinton hat gerade eine assoziationskette losgetreten: rothaarig ist ja immer einen beitrag wert. die erste rothaarige, mit der ich wohl konfrontiert wurde, ist wahrscheinlich "anne auf green gables". das original von 1908 hab ich natürlich bisher nicht gelesen, dafür aber die übersetzung von 1986. und dieses mädchen hat von anfang an genervt. vielleicht lags aber auch einfach nur am buch. was soll man schliesslich noch dazu sagen, wenn die rede ist vom "mädchen mit den feuerroten haaren"und dem "übermütigen rotschopf", der seine umgebung auf trab hält? nichtsdestotrotz, anne of green gable von lucy maud montgomery hat als vorlage für astrid lindgrens pippi gedient. und das ist ja immerhin was.






1 Kommentar:

mahret hat gesagt…

das gab es doch auch mal als Zeichentrickserie, so ein wenig im "Heidi" Look. Das mochte ich damals gar nicht. Aber ja Rotschöpfe...

UA-36378747-1